Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Lex Jacoby


Foto:
© CNL

Lex Jacoby

A. Jacoby ; Alex Jacoby
Junglinster Luxemburg

Pseudonyme: a.j. ; August Freitag ; W. Hausen ; Alja Jafei ; l.j. ; xy

Lex Jacoby besuchte die Primärschule in Kopstal und war Schüler von Will Flener. Nach dem Abitur war er einige Jahre Angestellter der ARBED, bevor er von 1954 bis 1955 an der Lehrernormalschule studierte. Er war Lehrer in Bockholtz und Wahlhausen, von 1962 bis 1990 in Clerf.

Lex Jacoby schrieb Lyrik, Kurzprosa, Romane und Reiseberichte überwiegend in deutscher Sprache. Zahlreiche literarische Beiträge erschienen ab 1951 zunächst in Die Warte-Perspectives, dann in d'Lëtzebuerger Land, nos cahiers, forum, Galerie, Les Cahiers luxembourgeois, wo er seit 1991 die Feuilletonrubrik Luxemburgensi veröffentlicht. Beiträge von Lex Jacoby erschienen zudem ab 1979 in der Kulturzeitschrift De Cliärrwer Kanton, die er lange Zeit als verantwortlicher Redakteur leitete. Er trug Texte auch zu Festschriften, Foto- und Sammelbänden sowie, seit 2003, zu den Anthologien der Walfer Bicherdeeg bei.

Schon in Lex Jacobys frühen Werken von Die Sehnsucht des Schamanen bis Der Grenzstein findet sich eine Reihe von Motiven, die das weitere Werk kennzeichnen, etwa die sich in Naturmetaphorik und -symbolik äußernde Verbundenheit mit der Natur, der Landschaft und den Jahreszeiten, die Spannung zwischen Heimat und Ferne oder das Motiv der Reise und des Weges. Die Kulisse seiner Texte bilden oftmals die stille und abgeschiedene Landschaft des Öslings, z. B. in der Dorfgeschichte Der fromme Staub der Feldwege.

Nach einer fast 20 jährigen Publikationspause trat Lex Jacoby mit der Tagebucherzählung Nachts gehen die Fische an Land 1980 erneut an die Öffentlichkeit. Seine literarische Produktion ist seitdem der erzählenden und betrachtenden Prosa gewidmet, insbesondere dem Reisebericht, dem Roman und dem Tagebuch. Lex Jacoby konzentriert sich auf das Registrieren des Unscheinbaren, Zufälligen und Alltäglichen. Seine Texte verbinden Schilderungen von Alltagsbeschäftigungen mit dem poetisch erlebten Wechsel der Natur und üben eine verhaltene Kritik an den entmenschlichenden Tendenzen der modernen Welt. In seinem letzten Roman Leierkasten, Mond und Sterne etwa wird eine Handlung um den Leierkastenspieler André Beißickel mit der Geschichte einer Stammtischrunde verwoben. Der Hauptakzent liegt auf den Dialogen der aus sieben Männern bestehenden Runde, die in einem durch Sprachspielerei und -virtuosität geprägten Konversationston eine Vielzahl von Themen berühren. Der Roman Logbuch der Arche erschien in Deutschland unter dem Titel Als die Tiere an Bord gingen.

Lex Jacobys Interesse galt auch dem Dialog von Text und visueller Kunst. Gedichte von Lex Jacoby und eine Tuschezeichnung des Künstlers Nico Thurm kombiniert die Künstlermappe Rencontres/Begegnungen (Luxemburg 2004), Prosatexte von Lex Jacoby enthalten die Fotobände Luxembourg 180° (Luxemburg 2006) von Guy Wolff sowie  Naturpark Our (Luxemburg 2005), Öewersauer & Our (Esch/Alzette 2011) und Element 5 (Luxemburg 2009) von Raymond Clement. An letzterem wirkten auch Isabelle Kronz und Liliane Welch mit. Eigene Fotografien illustrieren Lex Jacobys Text Arran, die Insel zwischen dem Firth of Clyde und dem Kilbrannan Sound In nos cahiers (2010). Das Gedicht Lidd vum Wand wurde von Pierre Nimax sr. vertont.

Lex Jacoby wurde 1957 für die parabelhafte Erzählung Der Fremde, die 1954 entstanden war, mit dem luxemburgischen Prix de littérature ausgezeichnet. 1962 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Institut grand-ducal, Section des arts et des lettres. Er erhielt 1987 den ersten Kulturpräis vum Cliärrwer Kanton (Clerfer Literaturpreis), 1995 den Rheinlandtaler für seinen Beitrag zur grenzüberschreitenden Kultur in der Zeitschrift De Cliärrwer Kanton sowie 1996 den Prix Servais für Wasserzeichen. Lex Jacoby war Mitglied des LSV.

Dieser Artikel wurde verfasst von Pierre Marson und Nathalie Jacoby

Veröffentlichungen

Sonstige Mitarbeit

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Arts et lettres. publication de la Section des arts et des lettres de l'Institut grand-ducal
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Bauerekalenner / Letzeburger Bauere-Kalenner
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
    xy
  • Titel der Zeitschriften
    Cliärrwer Kanton (De) / DCK
    Verwendete Namen
    l.j.
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    forum. fir kritesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Galerie. Revue culturelle et pédagogique
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Jeune poésie européenne. mensuel de création et d'information poétique culturelle et artistique
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Almanach. Red.: Georges Hausemer ; Gestalt.: Heng Ketter
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
    Verwendete Namen
    August Freitag
    a.j.
    A. Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Wort / d'Wort / LW
    Verwendete Namen
    W. Hausen
  • Titel der Zeitschriften
    Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    nos cahiers. Lëtzebuerger Zäitschrëft fir Kultur
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Ons Jongen. organe de la ligue des conscrits luxembourgeois réfractaires au service militaire allemand
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby
  • Titel der Zeitschriften
    Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
    Verwendete Namen
    Lex Jacoby

Sekundärliteratur

Auszeichnungen

Mitgliedschaft

  • Institut grand-ducal Section des arts et des lettres
  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]
  • Mondorfer Dichtertage
  • SELF / S.E.L.F. - Société des écrivains luxembourgeois de langue française

Archiv

Zitiernachweis:
Marson, Pierre/Jacoby, Nathalie: Lex Jacoby. Unter: , aktualisiert am 09.04.2021, zuletzt eingesehen am .