Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Corinne Kohl-Crouzet


Foto:
© Collection CNL

Corinne Kohl-Crouzet

Corinne Crouzet [geb.]
Straßburg ()

Corinne Kohl-Crouzet besuchte bis 1969 die Grundschule im Elsass, dann das Gymnasium in Marrakech (1970-1974) und dann wieder im Elsass, in Chatenois und Sélestat (1974-1978). In Straßburg studierte sie Kommunikation (1980-1983) sowie bildende Kunst und Kunstgeschichte (1983-1986). Ihr Berufsleben führte sie von Straßburg über Brüssel (1988-1995) nach Luxemburg. Sie arbeitete im Kommunikationsbereich und gab Marketingkurse an einer Privatschule. Von 1995 bis 2002 kümmerte sie sich um das Sekretariat und die Buchhaltung der Arztpraxis ihres Mannes. Seit 1999 ist sie Führerin in den Bereichen der luxemburgischen Geschichte und Kunstgeschichte im Musée d’histoire de la Ville de Luxembourg und in der Villa Vauban. Seit 2003 leitet sie zusätzlich im Musée national d’histoire et d’art (MNHA) Konferenzen, Workshops und Aktivitäten im schulischen und außerschulischen Bereich für Kinder und Erwachsene. Seit 2010 betreibt sie einen Workshop um die Zeitschriftenherstellung im Lycée Ermesinde in Mersch. Zwischen 2011 und 2012 war sie Mitarbeiterin des Script im Rahmen der Bildungsreform.

Corinne Kohl-Crouzet ist Autorin und Herausgeberin, ihr Tätigkeitsfeld dreht sich meist um Kinder und Jugendliche, die sie durch Bücher und Rollenspiele für Kultur und Lesen begeistern will. Ihre erste Veröffentlichung ist das Spiel- und Handbuch für die Bildungsabteilung des MNHA, La Préhistoire. Voyage dans notre plus lointain passé (2006), das den Kindern die archäologischen Sammlungen des Museums näher bringt. Corinne Kohl-Crouzet nimmt teil an der Ausarbeitung von Ausstellungen und Katalogen im MNHA und veröffentlicht Beiträge in Luxemburger Wort und Luxembourg féminin. Seit 2014 kümmert sie sich auch um die interaktive und pädadogische Webseite aroundthestory.com, die sich um Geschichte und Geschichten aus Luxemburg und der ganzen Welt dreht.

Corinne Kohl-Crouzet verfasst die Kinderbuchreihe Luckys Reisetagebücher, die sich der Geschichtsvermittlung widmet. Hierin begibt sich der blaue Vogel Lucky auf eine Reise auf den Spuren von Johann dem Blinden, der Gräfin Ermesinde sowie von Kaiser Karl IV. oder er erzählt die Geschichte der Städte Luxemburg und Diekirch anhand ihrer Denkmäler. In einer ähnlichen Form, aber ohne Lucky, will Mansfeld et les défis de la Renaissance Kindern und Jugendlichen die historische Periode der Renaissance und die Person des Grafen Pierre Ernest von Mansfeld näher bringen. Um der Sprachensituation des Landes Rechnung zu tragen gibt es die Bücher in mehreren zweisprachigen Fassungen; Marc Angel, Myriam Welschbillig und Rita Schmit sind u.a. zuständig für die Übertragung ins Luxemburgische, während Maria Grazia Galati ins Italienische übersetzt.

Corinne Kohl-Crouzet setzt sich mit dem Melusinen-Mythos in Literatur und Geschichte auseinander und bearbeitet den regional verorteten und gleichzeitig universellen Stoff zuerst für Erwachsene in Konferenzen und im Band Les Mille et Une vies de Mélusine. Anschliessend stellt sie das gleiche Thema aber auch kindgerecht vor in den mehrsprachigen Bänden Mélusine et ses métamorphoses.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nicole Sahl

Veröffentlichungen

Übersetzungen

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Sahl, Nicole: Corinne Kohl-Crouzet. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .