Édouard Pierret

Pseud.: Erich Doermar ; Leberecht Guckinsland

Born (Rosport-Mompach) - Luxemburg


Foto: Édouard Pierret
Édouard Pierret
Foto: ©

Édouard Pierret ist der Sohn eines Bahnwärters und lebte abwechselnd in Useldingen, Noerdingen, Steinfort, Petingen und Wasserbillig. Die Grundschule besuchte er in Steinfort. Nach dem Abitur am Gymnasium in Diekirch 1904 studierte Édouard Pierret bis 1908 Naturwissenschaften an den Cours supérieurs sowie an den Universitäten Graz, Paris und Leipzig. Er unterrichtete am Athenäum und nach einem zusätzlichen Studienjahr in Leipzig ab 1914 an der Lehrernormalschule und an der Industrie- und Handelsschule in Luxemburg. Zwischen 1917 und 1922 war er zudem Lehrbeauftragter am Lycée de jeunes filles in Luxemburg, von 1922 bis 1940 am Athenäum. 1941 wurde er an der Lehrerbildungsanstalt in Ettelbrück vom Dienst suspendiert.

Édouard Pierret verfasste Fachpublikationen in den Schriften der Société des naturalistes luxembourgeois sowie im Luxemburger Wort und wissenschaftliche Buchbesprechungen in der Luxemburger Zeitung. Er beschäftigte sich insbesondere mit der Biologie und schrieb medizinische Aufklärungsbücher zur Ernährung und Muskelpflege wie Der Mensch in gesunden und kranken Tagen (1929). Gemeinsam u. a. mit Carlo Hemmer und Tony Biwer stellte er fachliche und historische Anmerkungen über die Landwirtschaft zusammen z. B. Allerhand aus eiser Landwirtschaft an de letzten honnert Jar (1939). Édouard Pierret äußerte sich zur Parapsychologie und unter dem Pseudonym Erich Doermar im Gedenkjahr 1932 in Der andere Goethe über Goethe als Naturwissenschaftler.

Der Reisebericht Aus sonnigen Höhen, der zunächst auf Wunsch Batty Webers und unter dem Pseudonym Leberecht Guckinsland in der Luxemburger Zeitung erschienen war, ist ein frühes Zeugnis von Flugzeugreisen. Édouard Pierret erzählt von Flügen nach Paris, Basel, Zürich, München, Wien und Prag in Blériot-Apparaten der Fluggesellschaft Sabena.

Claude D. Conter

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Aus sonnigen Höhen. Flugpostbriefe zur Erinnerung an meine Pfingstferienreise Paris-Prag
Anonym (Édouard Pierret) [Autor(in)]
1925
DEU
1925

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Annuaire de la Société des Amis des Musées
Édouard Pierret
Bulletin de la Société des Naturalistes ([aka Fauna])
Édouard Pierret
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Édouard Pierret
Luxemburger Zeitung III [1868-1941] / LZ
Leberecht Guckinsland
Édouard Pierret
Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
Édouard Pierret

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Félix Heuertz
Charles Lang
1967 Le personnel de l'enseignement secondaire et supérieur à Luxembourg 1839-1922. Complété par Charles Lang (1967)
1969 Professor Edourad Pierret feierte 84. Geburtstag. Pädagoge hält Rückschau. In: Revue Nr.17 26.4.1969, S.97-103
1969 Professor E. P. feierte 84. Geburtstag. Ein Pädagoge hält Rückschau. In: Revue 24 (1969), n° 17, S. 97-103.
Edouard Schmitz
1980 Edouard Pierret 1885-1980. In: Apess. 75e anniversaire. Bulletin spécial 3 (1980) , S. 76-78.

Referenzwerke

Autor Jahr Info yearsort
1937 Die im Luxemburger Lande lebten und webten 1937
Nicole Sahl
2018 Kleines ABC der Pseudonyme in Luxemburg 2018

Mitgliedschaft

Name
SELF / S.E.L.F. - Société des écrivains luxembourgeois de langue française
Société des naturalistes luxembourgeois
Zuletzt geändert 11.02.2014