Gregor Spedener

Pseud.: Castor-Pollux ; Kastor-Pollux ; Sarpedon ; G. Suranus ; G. Suranus van der Esch ; G. Suranus von der Sauer

Esch/Sauer - Luxemburg


Foto: Gregor Spedener
Gregor Spedener
Foto: ©

Gregor Spedener trat als junger Mann in den Dienst der Postverwaltung, wo er zuletzt Postperzeptor war. In seiner Freizeit schrieb der gelernte Stenograf Lehrbücher zur Stenografie Duployé-Weiler, gründete den Korrespondenzverband Luxemburger Stenographen und war Redakteur und Herausgeber der Zeitschriften Die Stenographenpost, Die stenographische Warte und des Almanachs Der Postillon 1900.

Gregor Spedener beschäftigte sich mit volkskundlichen Themen und Sagen. Die Studie Die Bauernhochzeit in früheren Zeiten erschien 1886 unter dem Pseudonym G. Suranus van der Esch im Anhang von Anton Wagners Althertümliche Merkwürdigkeiten der Stadt Grevenmacher. Andere Beiträge behandeln die Lokalgeschichte und die touristische Erschließung der Gegend von Esch/Sauer, z. B. Ephemeriden der Luxemburger Landes- und Lokalgeschichte (1932). In dem Werk Die im Luxemburger Lande lebten und webten (1937) stellte Gregor Spedener biografische Notizen über Persönlichkeiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen zusammen, veröffentlichte die Biografie Den Ierzmann! über seinen Onkel, den Komponisten Felix Krein, und setzte sich ein für das dichterische Werk von Michel Lentz. Gregor Spedener war korrespondierendes Mitglied des Institut grand-ducal, Section historique.

Gregor Spedener ist Autor erbauender Erzählungen, in deren Mittelpunkt Einwohner aus Esch/Sauer und Umgebung sowie Auswanderer nach Italien oder in die Vereinigten Staaten stehen. Auch ist die Musik ein wiederkehrendes Thema seiner Erzählungen. Gregor Spedener veröffentlichte zudem Sagen, Legenden und Erzählungen in Luxemburger Wort, Das Vaterland, Echternacher Anzeiger, Ardenner Zeitung, Obermosel-Zeitung, Füllhorn, Luxemburger Zeitung, Les Cahiers luxembourgeois und Das Luxemburger Land, wo er sich des Pseudonyms Kastor-Pollux bediente. Gregor Spedener schrieb auch einzelne deutsche und luxemburgische, der Naturlyrik verpflichtete Gedichte, die z. T. von Pierre Pütz vertont wurden.

Roger Muller

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Ardenner Zeitung I
Gregor Spedener
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Gregor Spedener
Echternacher Anzeiger
Gregor Spedener
G. Suranus
Füllhorn (Das). Neue illustrierte Monatsschrift
Gregor Spedener
Hémecht / Ons Hémecht / 'T Hémecht
Gregor Spedener
Herdfeier. Luxemburger Dorffrauen
Gregor Spedener
Junge Welt. Literatur-Kunst-Sport-Schönheit
Gregor Spedener
Luxemburger Heimatkalender. Gratis-Zugabe der Obermosel-Zeitung
Gregor Spedener
Luxemburger hinkende Bote (Der). Volkskalender für das Grossherzogtum Luxemburg
Gregor Spedener
Luxemburger Land (Das). Organ für vaterländische Geschichte, Kunst und Literatur
Castor-Pollux
Kastor-Pollux
Sarpedon
Gregor Spedener
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Gregor Spedener
Luxemburger Zeitung III [1868-1941] / LZ
Gregor Spedener
Obermosel-Zeitung / OMZ
Gregor Spedener
Postillon (Der). Unterhaltungs-, Anzeige- und Reklame-Kalender für Haus und Familie
Gregor Spedener
Vaterland (Das). Wochenblatt für Luxemburgische National-Literatur
Gregor Spedener

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Alterthümliche Merkwürdigkeiten der Stadt Grevenmacher. Eine Sammlung von Sagen und Märchen, Sitten und Gebräuchen, Volksmeinungen, Liedern, Sprüchen, Spielen usw. gesammelt, herausgegeben und seinen Mitbürgern gewidmet von X. Mosellanus. Nebst einem Anhang : Die Bauernhochzeit in früheren Zeiten. Eine humoristisch-historische Studie von G. Suranus van der Esch. Das Kirchweihfest der alten Freiheitsbürger von Esch an der Sauer. Nach der Tradition bearbeitet von G. Suranus van der Esch 1885 1885

Archiv

BNL: Ms 587, 416
Zuletzt geändert 19.02.2014