Romain Hilgert

Pseud.: Joseph Bechmittel ; Eugène Duerfschaus ; Ali Gator ; Quirinus Kuhlmann ; nh ; Rep. Thill ; rh ; rh. ; Siggy vu Lëtzeborreg ; Gregor Steinalt

Luxemburg


Foto: Romain Hilgert
Romain Hilgert
Foto: ©

Nach dem Abitur am Lycée de garçons in Luxemburg arbeitete Romain Hilgert bei einer Bank und in verschiedenen Unternehmen. Zwischen 1978 und 1979 war er Mitherausgeber der linksgerichteten  Zeitung Brandstëfter. Onofhängeg zeddéng fir bewegong, in der er u. a. politische Gelegenheitsgedichte veröffentlichte. In den 1980er Jahren war er als Journalist für die Ressorts Politik und Kultur in den Tageszeitungen Tageblatt und Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek (ZLV) tätig. Romain Hilgert, der sich als engagierter Journalist und linker Intellektueller begreift, veröffentlichte sozial- und ideologiekritische Beiträge über die Kirche, die Wirtschaft, die Gewerkschaftsbewegung und die Politik. Die politischen, wirtschaftlichen und religiösen Machtbeziehungen Luxemburgs zur dritten Welt zeichnet er in Banken, Kaffi, Hädekanner (1992) nach. Nachdem er zwischenzeitlich beim soziokulturellen Radio 100,7 tätig war, wurde er 1994 Politik- und Kulturredakteur, ab 2004 Geschäftsführer bei d'Lëtzebuerger Land.

Romain Hilgert setzt sich in Beiträgen zur luxemburgischen Literatur, Kultur und Geschichte in Tageblatt, ZLV, d'Lëtzebuerger Land, forum, Lëtzebuerger Almanach und Les Cahiers luxembourgeois kritisch mit dem kulturellen Erbe und dem zeitgenössischen künstlerischen Schaffen auseinander. Er ist verantwortlicher Redakteur der Luxemburgensia-Homepage von d'Lëtzebuerger Land, die Buchbesprechungen, Nachrichten aus dem Literatur- und Kulturleben sowie Bücher und Zeitschriften online stellt. Romain Hilgert beschäftigte sich eingehend mit der Geschichte des Kommunismus und übersetzte das Kommunistische Manifest ins Luxemburgische. Er edierte und kommentierte Michel Rodanges Renert und strich insbesondere die politische und soziale Dimension des Versepos heraus. Er beschäftigte sich zudem mit der Entwicklung des Pressewesens und der Zeitungslandschaft in Luxemburg seit dem 18. Jahrhundert, wobei er vor allem auf die Verflechtung von Politik und Presse aufmerksam machte (Les journaux au Luxembourg - Zeitungen in Luxemburg. 1704-2004, 2004).

Als Schriftsteller veröffentlichte Romain Hilgert Ende der 1970er bis Mitte der 1980er Jahre in Anthologien Erzählungen, Kurzgeschichten und konkrete Poesie in luxemburgischer und deutscher Sprache, in denen Liebe und Sexualität in Abhängigkeit von sozialen Umständen und Wirtschaft beschrieben werden. Er erhielt 1986 für die Kurzgeschichte D'Carmen den ersten Preis beim Wettbewerb der Actioun Lëtzebuergesch. 1978 wurde er beim Concours littéraire national ausgezeichnet.

Claude D. Conter

Eigene Übersetzungen und Adaptationen

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
D'Manifest vun der kommunistescher Partei. Éischt Lëtzebuergesch Editioun. Iwersat no der däitscher Editioun
Friedrich Engels [Autor]
Karl Marx [Autor]
Romain Hilgert [Übersetzer]
1983
LTZ
1983

Sonstige Mitarbeit

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Renert. De Fuuss am Frack an a Maansgréisst. Komplett Editioun mat historeschen a politeschen Explikatioune vum Romain Hilgert
Michel Rodange [Autor]
Romain Hilgert [Herausgeber / Redakteur]
1987
LTZ
1987

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Brandstëfter. onofhängeg zeddeng fir Bewegong
Romain Hilgert
nh
rh.
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Romain Hilgert
Feierkrop (De) / neie Feierkrop (Den) / DNF. onofhängegt zatirescht Wocheblat
Joseph Bechmittel
Eugène Duerfschaus
Ali Gator
Romain Hilgert
Rep. Thill
Siggy vu Lëtzeborreg
Gregor Steinalt
forum. fir kritesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun
Romain Hilgert
Galerie. Revue culturelle et pédagogique
Romain Hilgert
Lëtzebuerger Almanach. Red.: Georges Hausemer ; Gestalt.: Heng Ketter
Romain Hilgert
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Romain Hilgert
rh
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
Romain Hilgert
Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek / Zeitung vum Letzeburger Vollek / ZLV. Zentralorgan der KPL
Romain Hilgert

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
2003 der aufstand der allliteraten. eine subjektive chronologie des zickzackkurses der federhalter. notizen zur entwicklung der luxemburger literatur in der zweiten jahrhunderthälfte
2005 Précis d’histoire de la littérature en langue luxembourgeoise

Literaturpreise

Name Auszeichnung Ausgezeichnetes Werk Jahr
Concours littéraire national Preis - Lyrik (zusammen mit Amnesty International Luxembourg) Alles Liebe zum Geburtstag 1978
Concours littéraire "Actioun Lëtzebuergesch" 1. Preis (Kurzgeschichten) D'Carmen 1985
Zuletzt geändert 28.06.2017