Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Sonia da Silva


Foto:
© Collection CNL

Sonia da Silva

Luxemburg

Pseudonyme: SdS

Sonia da Silva wurde 1975 als Tochter portugiesischer Eltern in Luxemburg geboren. Sie besuchte die Grundschule in Luxemburg/Bonnevoie und später das Gymnasium an der Ecole privée Fieldgen und am Lycée Michel Rodange. Nach ihrem Abitur 1996 studierte sie Romanistik (lettres modernes), zunächst am CUNLUX (der heutigen Université du Luxembourg), dann an den Universitäten Strasburg und Metz. Ihre Magisterarbeit schrieb sie 2001 über Céline, ihre Arbeit zur Erlangung des DEA 2002 über Pierre Drieu la Rochelle. 2009 schloss sie ein Promotionsstudium mit einer Arbeit zu Dekadenz und Fantasie bei Drieu la Rochelle ab. Sie ist die Ehefrau von Gaston Carré.

Neben ihrem Studium verfolgte Sonia da Silva eine Karriere als Journalistin. Sie arbeitete zunächst als Praktikatin bei Editpress in Esch/Alzette, dann, ab 1999, als Journalistin bei den Éditions Saint-Paul. Hier war sie von 2009 bis zur Einstellung der Zeitung Ende 2011 Leiterin des Kulturressorts der La Voix du Luxembourg. Im November 2011 wurde sie Herausgeberin bei den Éditions Saint-Paul. Seit März 2014 ist sie für die Pressearbeit des Musée national d’histoire et d’art verantwortlich.

Sonia da Silva hat eine Vielzahl von Artikeln publiziert, darunter Buchbesprechungen und Interviews mit Autoren wie Ismael Kadaré, Jean-Christophe Rufin, Gonçalo M. Tavares, Colombe Schneck, Lyonel Trouillot oder auch Anise Koltz. Als Herausgeberin war sie an mehreren Publikationen beteiligt, darunter Guillaume et Stéphanie – Album souvenir du mariage princier von Stéphane Bern (2012) und das Bopebistro Buch – Net ëmmer heescht de Fortschrëtt dass mer och virukommen (2012) von Serge Tonnar, zu dem sie das Vorwort schrieb.

2015 erschien ihre erste literarische Übersetzung, der Roman D’amour et d’acier des brasilianischen Autors luxemburgischer Abstammung Marc André Meyers.

Sonia da Silva ist Gründungsmitglied des Organisationsausschusses des Printemps des Poètes – Luxembourg.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nathalie Jacoby

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Jeudi (Le). l'hebdomadaire luxembourgeois en français
    Verwendete Namen
    Sonia da Silva
  • Titel der Zeitschriften
    Lesezeit - Lectures pour tous. Supplément commun de Luxemburger Wort et d'Voix
    Verwendete Namen
    SdS
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Wort / d'Wort / LW
    Verwendete Namen
    Sonia da Silva
  • Titel der Zeitschriften
    Voix du Luxembourg (La)
    Verwendete Namen
    SdS

Mitgliedschaft

  • Printemps des Poètes - Luxembourg
Zitiernachweis:
Jacoby, Nathalie: Sonia da Silva. Unter: , aktualisiert am 20.11.2019, zuletzt eingesehen am .